Rotbuche

Fagus sylvatica 'Aspleniifolia'

  • Gratis Lieferung in NRW ab 595 €
  • Außerhalb NRW oder postleitzahl 32/33 ? Mindestbestellwert 1000,- €
  • Eigener Lieferservice
  • Nachhaltig & hochwertig
  • Besuchen Sie uns in Opheusden (NL)
  • Familieunternehmen
  • Jahrelange Erfahrung
Staffelrabatt
Bestellwert 1500-3000€ 3000€ +
Rabatt 5% 10%

Besuchen Sie unsere Baumschule!

Wenn Sie Bäume in unserer Baumschule auswählen möchten, können Sie sich darauf verlassen, dass diese Bäume größtenteils aus biologischem Anbau stammen.

Mit eigenem Lieferservice in Deutschland!

In der Regel liefern wir Ihre Bestellung innerhalb von 1-2 Wochen nach Auftragserteilung.

Monumental, majestätisch und Wohnort für seltene Tiere in der freien Wildbahn. Die Buche ist eine bezaubernde Baumart und wird manchmal als Königin der Bäume bezeichnet. Es ist ein respekteinflößendes Erlebnis, unter dem Blätterdach zu verweilen, mit den kathedralenähnlichen Ästen, die sich nach oben recken. Ausgewachsene Bäume werden über 40 m hoch und entwickeln eine sehr breite, kuppelförmige Krone. Die Rinde ist glänzend, dünn und grau, manchmal weist sie feine horizontale Risse auf. Die rotbraunen, torpedoförmigen Blattknospen bilden sich auf kurzen Stielen und haben ein charakteristisches Schuppenmuster. Achtung: Die Blattränder sind behaart. Dreieckige Bucheckern bilden sich in stachligen, vierlappigen Kapseln. Im Winter zu erkennen an: Blattknospen, die auffällig spitz und nicht an die Zweige gedrückt sind. Dieser Baum behält oft den ganzen Winter über sein Laub, eine Eigenschaft, die als Marzeszenz bezeichnet wird. Am besten gedeiht er auf tiefen, reichhaltigen, feuchten, aber gut durchlässigen Böden in der vollen Sonne oder im Halbschatten. Er verträgt keine nassen, schlecht durchlässigen Böden. Der Baum lässt sich nur schwer umpflanzen und wächst im innerstädtischen Gebiet nicht immer gut. Dem Vernehmen nach verträgt er eine breitere Palette an Böden als Amerikanische Buchen.
Bemerkenswerte Merkmale
Die Rotbuche, Botanisch Fagus sylvatica, ist ein großer sommergrüner Baum, der typischerweise hoch wächst und eine dichte, aufrechte, ovale bis runde ausladende Krone hat. Der Baum ist in den Wäldern Mittel- und Südeuropas heimisch. Europäische Kolonialisten brachten die Rotbuche Mitte des 18. Jahrhunderts nach Amerika und seither ist sie dort ein beliebter, dekorativer Schattenbaum. Die Rotbuche unterscheidet sich von der ähnlichen Amerikanischen Buche (Fagus grandifolia) in erster Linie durch (a) ihre kleinere Größe, (b) ihre dunklere graue Rinde und (c) ihre kürzeren Blätter mit gewellten, meist nicht gezackten Rändern. Es handelt sich um einen niedrig verzweigten Baum. Der Stamm hat eine charakteristische Borke, die dünn, glatt und grau ist. Die ovalen bis elliptischen, glänzend dunkelgrünen Blätter (bis 10 cm lang) haben gewellte, meist zackenlose Ränder und prominente parallele Nerven. Im Herbst färben sich die Blätter goldbraun. Einhäusige gelbgrüne Blüten blühen im April und Mai, die männlichen Blüten in hängenden, langstieligen, kugelförmigen Büscheln, die weiblichen Blüten stehen aufrecht. Aus den weiblichen Blüten entwickeln sich dreieckigen Bucheckern, die von einer stachligen Fruchthülle umgeben sind. Die Bucheckern reifen im Herbst und sind essbar. Im Handel sind verschiedene Kultivare mit verschiedenen Formen, Blattformen und Blattfarben erhältlich. Der Baum hat keine ernsthaften Insekten- oder Krankheitsprobleme. Die Buchenwollschildlaus kann gelegentlich ein Problem darstellen. Blattläuse, der Japankäfer und Raupen können ebenfalls auftreten. Geschwächte Bäume können von Bohrern befallen werden. Die Buchenkomplexkrankheit, Krebs und Echter Mehltau können vorkommen.
Verwendung
Ein großer Baum für große Flächen. Es handelt sich um einen hervorragenden Schattenbaum für große Wiesen und Parks. Wo findet man diese Buche? Der Baum ist im Großteil Europas, von Südschweden bis Nordsizilien, heimisch. Er benötigt eine feuchte Atmosphäre und einen gut durchlässigen Boden. Auf Winterfrost kann er empfindlich reagieren. In Europa wird die Rotbuche nur in Südostengland und Südostwales als wirklich heimisch betrachtet. Sie wächst in Wäldern oder als Solitär, meist in trockenen, gut durchlässigen Böden wie Kalk, Kalkstein und leichten Lehmböden. Buchenwälder sind schattig und kennzeichnen sich durch einen dichten Teppich herabgefallener Blätter und Borkenstücke, wodurch die meisten Waldpflanzen nicht wachsen können. Nur spezielle schattentolerante Pflanzen können unter einem Buchenblätterdach überleben.

Windbeständigkeit

mäßig

geeignet für

Gärten, Parks, Alleen

Blatt

oval, tief gelappt bis tief eingeschnitten

Blüten

kleines Blumchenkätzchen

Bodenart

lehmiger, sandiger, torfiger, kalkhaltiger Boden

Herbstfarbe

Gelb, Braun

Höhe

10 – 15 m, middel

Krone

runde, dichte Krone

Ursprung

Frankreich, um 1804

Type / Form

Hochstamm Baum

Wegbelag

verträgt keine Oberflächenbefestigung

Früchte

Nüsse

Winterhart

gut

Standort

Halbschatten

Immergrün

Nein

Zierwert

blatt

Windbeständig

vernünftig

Die Zukunft wird grün, und das ist auch dringend nötig. Ein Beitrag dazu ist das Pflanzen von Bäumen. Bäume wandeln das von uns ausgestoßene CO2 in Sauerstoff um. In der Baumschule van IJmeren möchten wir Bäume züchten und gleichzeitig die Natur im Gleichgewicht halten. Wir tun dies durch Prävention und, falls notwendig, durch biologische Maßnahmen. Außerdem unternehmen wir viel in Sachen Bodenverbesserung.

Diese Zuchtmethode funktioniert in zwei Richtungen: Zum einen werden Bäume widerstandsfähiger, zum anderen werden die natürlichen Feinde von Pilzen und Schädlingen besser in Balance gehalten. So bekämpfen wir beispielsweise Schorf und Mehltau – zwei häufig vorkommende Schadpilze – nicht mit chemischen Pflanzenschutzmitteln, sondern präventiv mit nützlichen Bakterien und natürlichen Pilzen. Optisch mag das nicht immer ansprechend aussehen, als wenn wir alles „sauber“ spritzen würden, aber auf lange Sicht wird die Widerstandsfähigkeit des Baumes erhöht. Das Ergebnis ist also besser und nachhaltiger, als wenn diese Krankheiten jedes Jahr mit „Gift“ bekämpft werden.

Ein Pflanzpaket bietet die Basisausstattung für die Anpflanzung eines Baumes.

Es umfasst:

  • 2 Pfähle , um den Baum gerade zu halten
  • 2 Meter Baumband zum Spannen zwischen den Pfählen und dem Baum
  • 2 Säcke Pflanzerde zur Förderung des Einwurzelns

Mit dem Pflanzset haben Sie alles, was Sie zum Pflanzen Ihres Baums benötigen.

  • Gratis Lieferung in NRW ab 595 €
  • Außerhalb NRW oder postleitzahl 32/33 ? Mindestbestellwert 1000,- €
  • Eigener Lieferservice
  • Nachhaltig & hochwertig
  • Besuchen Sie uns in Opheusden (NL)
  • Familieunternehmen
  • Jahrelange Erfahrung
Staffelrabatt
Bestellwert 1500-3000€ 3000€ +
Rabatt 5% 10%

Besuchen Sie unsere Baumschule!

Wenn Sie Bäume in unserer Baumschule auswählen möchten, können Sie sich darauf verlassen, dass diese Bäume größtenteils aus biologischem Anbau stammen.

Mit eigenem Lieferservice in Deutschland!

In der Regel liefern wir Ihre Bestellung innerhalb von 1-2 Wochen nach Auftragserteilung.

Kunden kauften auch:

Vogelbeere

Sorbus aucuparia
Die Vogelbeere Sorbus aucuparia wird auch Eberesche genannt. Wenn der Baum jung ist, hat er eine schmale Krone, später wird…
Ab 96,50

Winterlinde „Roelvo“

Tilia cordata 'Roelvo'
Tilia cordata „Roelvo“ Die Tilia cordata „Roelvo“ hat eine pyramidenförmige Krone mit grünen Blättern. Im Frühjahr erscheinen stark duftende Blüten.…
Ab 96,50

Goldakazie

Robinia pseudoacacia 'Frisia'
Der Wuchs der „Frisia“ ist weniger stark als bei anderen Vertretern dieser Art. Die Blätter sind grün, gefiedert und schön…

Sommerlinde

Tilia platyphyllos
Mit einer Höhe von bis zu 40 m, herzförmigen Blättern und süß duftenden, gelben Blüten im Sommer ist die Sommerlinde…
Ab 81,60
  • Bewertet mit 9/10 (1600 Bewertungen)
  • Direkt aus der Gartenzucht
  • Zubehör sofort mitbestellen
  • Eigener Lieferservice
  • Ganzjährig erhältlich
  • Einpflanzservice auf Anfrage
  • Besuche Sie unsere Baumschule
  • Erfahrenes Familienunternehmen
Website: Van Suilichem Online BV
i i